Die Top Ops in Deutschland

Die Nachfrage nach Schönheitsoperationen stieg vom Jahr 2010 bis zum Jahr 2016 von 14,1 Millionen auf 23,6 Millionen Schönheitseingriffen weltweit an. Dies bedeutet gleichzeitig, dass die Nachfrage nach Fachärzten auf diesem Gebiet ebenfalls immer größer wird. Im Folgenden wird erklärt, in welchen Ländern die meisten Schönheitseingriffe stattfinden und welche von ihnen besonders beliebt sind.

Die Länder mit den meisten Schönheitsoperationen

Im Jahre 2016 wurden die meisten Schönheitseingriffe in den USA, in Brasilien, Japan, Italien und in Mexiko durchgeführt. Auf diese Länder entfallen immerhin 41,4 % aller Eingriffe weltweit. Auf dem sechsten Platz befindet sich Russland, welches von Indien und der Türkei gefolgt wird. Deutschland belegt den neunten Platz mit 730.000 Schönheitseingriffen. Frankreich befindet sich dagegen auf dem zehnten Platz. Diese Daten stammen von ISAPS, der internationalen Gesellschaft für plastische Chirurgie.

Top-Ten Schönheitsoperationen

Bei den meisten Patienten, die sich Schönheitsbehandlungen unterziehen, zählen Frauen. Auf männliche Patienten entfallen etwa 13 Prozent. Die beliebteste Schönheitsoperation überhaupt ist die Fettabsaugung. Der zweite Platz wird von der Brustvergrößerung belegt. Im Jahre 2016 wurden beide Operationen jeweils um 1,45 Millionen Mal durchgeführt. Auf dem dritten Platz befindet sich die Lidplastik, bzw. Straffung der Oberlider und Entfernung der Tränensäcke. Gefolgt wird der Eingriff von der Nasenkorrektur.

Fettabsaugung – die beliebteste Schönheits-OP

Die Liposuktion belegt den ersten Platz aller Schönheitsoperationen. Bei dieser wird das Fett an hartnäckigen Stellen abgesaugt. Zu diesem Zweck wird in das Unterhautgewebe eine fettlösende Flüssigkeit gespritzt, gemischt mit einem lokalen Betäubungsmittel, einer Kochsalzlösung, Cortison und Adrenalin. Daraufhin löst sich das Fett vom Bindegewebe und kann abgesaugt werden. Das Absaugen erfolgt mithilfe langer Kanülen. Es können bei einer Sitzung bis zu vier Liter Fett abgesaugt werden. Die Fettabsaugung ist sowohl bei Frauen, als auch bei Männern sehr beliebt.

Brustvergrößerung – Nummer 2 aller Schönheitseingriffe

In Deutschland zählt die Brustvergrößerung zu den häufigsten Schönheitsoperationen, sodass diese in Deutschland den ersten Platz belegt. Die Brustvergrößerung war sehr lange nur mit Implantaten möglich. Doch inzwischen wird die Vergrößerung auch mit Eigenfett durchgeführt. Silikon dominiert bei der Implantat-Technologie, doch auch Implantate mit Kochsalzlösung sind mittlerweile möglich. Da die modernen Silikonimplantate aus Gel und kleinen Hohlkugeln bestehen, lassen sich etwa 30 Prozent Gewicht einsparen. Vor dem Eingriff entscheiden die Patientin und der Chirurg gemeinsam über die Größe und die Form. Die Implantate können entweder über die Achselhöhle, über einen Schnitt um die Brustwarze oder über einen Schnitt in der Hautfalte unterhalb der Brust eingesetzt werden. Wer sich für die Brustvergrößerung mit Eigenfett entscheidet, bekommt das vorher an geeigneten Stelle entfernte Eigenfett in die Brüste eingespritzt. Vor dem Einspritzen wird dieses gereinigt und aufbereitet. Der Körper braucht daraufhin etwa 30 bis 50 Prozent des Fettes wieder ab, sodass das Endergebniss nach etwa drei Monaten sichtbar ist.

Lidplastik – Nummer drei aller Schönheitsoperationen

Durch die Lidplastik werden die oberen Augenlider gestrafft und/oder die Tränensäcke entfernt. Der Eingriff ist blutarm und wird ambulant in einer etwa 45-minütigen Sitzung durchgeführt. Durch moderne Methoden lassen sich zudem kleinere Fältchen entfernen. Dabei wird der Schnitt oben und unten in die natürliche Hautfalte des Auges gesetzt. Somit entstehen keine sichtbaren Narben nach dem Eingriff. In Deutschland belegt dieser Eingriff sogar den zweiten Platz.

Nasenkorrektur

In Deutschland entfallen etwa vier Prozent aller durchgeführten Schönheitsoperationen auf die Nasenkorrektur, sodass dieser Eingriff in Deutschland den 8. Platz belegt. Durch die Rhinoplastik wird für mehr Harmonie im Gesicht gesorgt. Der Eingriff erfolgt durch die Nasenlöcher. Wenn auch ein Schnitt nötig ist, wird dieser unten am Nasensteg vorgenommen, sodass sichtbare Narben erfolgreich vermieden werden.

Gehalt als Schönheitschirurg

Im Grunde kann jeder Schönheitschirurg seinen Gehalt selbst festlegen. Dies gilt insbesondere für Chirurgen mit einem guten Ruf, da die PatientInnen dazu gewollt sind, in diesem Fall lieber mehr Geld auszugeben. So kann eine laufende Praxis im Durchschnitt zwischen 700.000 Euro bis zu 1.100.000 Euro Umsatz rechnen. Davon bleibt als Reinertrag etwa 280.000 Euro bis 440.000 Euro. Ein niedergelassener Schönheitschirurg kann also mit einem Monatsgehalt zwischen 23.000 Euro und 36.000 Euro rechnen.

 

Posted on: 25/06/2018, by : admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.